Do., 8. Nov.
20.00 Uhr
Eintritt:
15,00 Euro,
ermäßigt 10,00 Euro
Freie Platzwahl!


 

 

GUNKL:
Zwischen Ist und Soll - Menschsein halt“Hamburgpremiere!!

 

Auch interessant: Wir glauben, daß wir Menschen einander verstehen. Mhm. Und wenn man sagt: „Das Unsichtbare bleibt dem Auge meist verborgen“ nicken die allermeisten gleich einmal in verzückter Betulichkeit so, als hätte man da etwas sehr Kluges gesagt. Die, die nach zwei Sekunden ein stumpfes Stöhnen von sich geben, mit denen ist ein sachlich ergiebiges Gespräch möglich. Die, die weiterhin nicken, sollte man in ihrem Glück lassen.

Gunkl (Günther Paal) ist der „Philosoph unter den Kabarettisten“, ein „Gehirnakrobat“ in dessen Bann das Publikum die Lust am Denken in vollen Zügen genießt. Künstler und Besucher verlieren sich förmlich in einer Gedankenwelt, in der alles erlaubt ist, was Gunkl nicht verboten hat. Der passionierte Bühnenmensch ist Vielspieler im gesamten deutschsprachigen Raum, er beeindruckt durch minimalistische Ästhetik, und ist, so ganz nebenbei, auch ein großartiger Musiker.

Pressemeldungen zum Vorgängerprogramm „So Sachen - Ein Stapel Anmerkungen“:

... Geistige Beweglichkeit, unnachahmliche Schachtelsätze und das gewohnt profunde Wissen über eh alles ... „ (DIE PRESSE)

... ein Freudenspender für Vernunftbegabte und jene, die seinen gedanklichen Purzelbäumen folgen. Denn das Credo vom Einstein im Kabarett lautet: „Die Welt ist erklärbar““(KURIER)

... einen Buben, wie er war, würde man heute Nerd nennen, obwohl die verschwurbelten Geistesblitze zurückgezogener G‘scheitwaschln nie so lustig sind wie Gunkls Antworten auf die großen Fragen.“ (OÖ Nachrichten)

Salzburger Stier, Prix Pantheon, Deutscher Kleinkunstpreis

www.gunkl.at