Di., 28. Mai
20.00 Uhr
Eintritt:
15,00 Euro,
ermäßigt 10,00 Euro
Freie Platzwahl!


 

 

OVES – resonance of the past Jiddish Voices CD-release-Konzert

 

mit dem Ensemble WAKS: Inge Mandos (Gesang), Klemens Kaatz (Piano, Akkordeon), Hans-Christian Jaenicke (Violine), Gast: Maria Rothfuchs (Kontrabass)

Die Geschichte der jiddischen Stimmen aus Osteuropa, die aufgenommen auf Wachswalzen-Phonographen auf rätselhafte Weise die Zeiten überdauerten, setzt sich fort. Wer waren diese Menschen, die ihre Lieder in den Trichter des Phonographen sangen?

Sängerin Inge Mandos hat Nachfahren dieser Sängerinnen und Sänger ausfindig gemacht und von ihnen die Geschichten erfahren, die hinter den Stimmen stecken. Sie hat in Gesprächen erlebt, auf welche Resonanz die Vergangenheit mit ihren alten Liedern bei den heutigen Menschen stößt und welche Gefühle sie auslösen.

So entstand die CD „OVES“, das sind die jiddischen Lieder der Vorfahren für die Nachfahren, vom Ensemble WAKS ausgegraben und einfühlsam und mitreißend neu arrangiert und interpretiert.

Das Spektrum reicht von Liedern eines der ersten osteuropäischen „Troubadoure“ über uralte traditionelle Weisen bis hin zu Neuvertonungen von Gedichten einer bisher unbekannten jiddischen Dichterin.

Entstanden ist eine CD mit bisher völlig unbekannten Liedern jiddischer Vorfahren („OVES“), die nicht nur die Herzen der direkten Nachfahren, sondern gewiss auch die eines breiteren Publikums berühren werden.

Gastmusiker auf der CD sind: Merlin Shepherd (Klarinette), Efim Chorny und Stella Jürgensen (Gesang), Maria Rothfuchs (Kontrabass)

www.ingemandos.de